Zahnsanierung bei Kindern in Narkose

Bei einigen Patienten ist die Durchführung der Zahnbehandlung in örtlicher Betäubung bei dem  eigenen Zahnarzt nicht möglich. Dies betrifft zum Beispiel kleine, extrem ängstliche Kinder oder behinderte Personen. Damit auch diese kleinen Patienten mit einem gesunden Lächeln durchs Leben gehen können, bieten wir Ihnen eine Behandlung in Vollnarkose an. Durch die Gebisssanierung werden Folgeschäden an den bleibenden Zähnen vermieden und  der Allgemeinzustand der kleinen Patienten wird nicht mehr durch die Entzündungsherde in der Mundhöhle beeinträchtigt. Unser Behandlungsspektrum umfasst unter anderem

  • schwere Formen der frühkindlichen Karies
  • Frontzahntrauma ( Unfall/Unfallfolgen )
  • angeborene Strukturanomalien der Zähne
  • ggf. können zum Zahnerhalt auch Milchzahnkronen eingegliedert werden

Bei Patienten unter 12 Jahren wird die Vollnarkose i.d.R. von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Wie bei Ihrem Zahnarzt müssen die Kosten für hochwertiges Füllungsmaterial oder Kronen von Ihnen anteilig übernommen werden. Gerade bei sonst nicht behandelbaren Patienten ist allerdings die hochwertige und demnach lang anhaltende Versorgung von besonderer Bedeutung.

 

 

Zur Seite steht uns der erfahrene  Narkosearzt  Dr.Böhm mit seinem Team zur Seite, der die Patienten vor und nach dem Eingriff betreut.

 

Dr. Böhm